Informationssysteme

Wir verbinden die Systeme der Wagenhalter, Mieter, EVU und Instandhalter sicher miteinander. Ziel ist die Minimierung der Schnittstellen und somit bestehender Risiken entsprechend Anforderung der Verordnung (EU) Nr. 445/2011. Der Ausgangspunkt ist die sichere digitale Erfassung der Basisdaten direkt am Fahrzeug, wofür wir QR-Codes nutzen. Die Weiterverarbeitung der Daten bis zur Wiederinbetriebnahme der Fahrzeuge erfolgt innerhalb des Systems und über digitalisierte Schnittstellen.

Das System, in Verbindung mit den QR-Codes, eignet sich darüber hinaus Rangieraufgaben zu steuern, Züge zu bilden, Wagenuntersuchungen zu dokumentieren und vieles andere mehr.

Schadensmeldung

Über eine einfache elektronische Identifizierung von Güterwagen sind viele nachgelagerte Anwendungen möglich, zum Beispiel Erstellung von Schadensprotokollen und Wagenlisten oder Absetzen von Standortmeldungen.

Zugliste

Der QR-Code wird auch zur Zugbildung eingesetzt. Änderungen der Wagenliste sind jederzeit im System möglich. Bei der wiederholten Systemeinwahl über einen QR-Code auf den Dokumenten wird der Nutzer direkt mit der Wagenliste verbunden.

Laufleistung

Der QR-Code hat den Vorteil, dass er sich mit relativ geringem technischem Aufwand sowohl manuell als auch stationär erfassen lässt. So wird er zur Laufleistungserfassung eingesetzt.

Präventiv

Der QR-Code unterstützt die Überwachung und die Dokumentation der präventiven Instandhaltung.

Rangieren

Die Verbindung über das Web mit der Wagendatenbank stellt dem Anwender alle für die Aufgabe erforderlichen Daten zur Verfügung. Stationär wird der QR-Code sehr erfolgreich zum Wagenrangieren eingesetzt.